Veröffentlichungen

Angesichts des grassierenden Coronavirus kommen dem Nürnberger Theologen und Buchautor Ralf Frisch große Fragen in den Sinn. Zum Beispiel die, wie es um unsere „theologische Wirklichkeitswahrnehmung“ bestellt ist.

Was wäre, wenn wir den Verfasser des ältesten Evangeliums fragen könnten, warum er schrieb, was er schrieb und ob er das, was er über Jesus erzählte, wirklich für die Wahrheit hielt? In seinem fulminanten Buch über Jesus von Nazaret verwickelt Ralf Frisch den unbekannten Evangelisten, der seit Urzeiten den Namen Markus trägt, in ein virtuelles Zwiegespräch über Gott und die …

Ein kleines theologisches Spiel mit dem Feuer!

Der Schweizer evangelisch-reformierte Theologe Karl Barth gilt als protestantischer Kirchenvater des 20. Jahrhunderts. Mit seiner „Wort-Gottes-Theologie“ löste Barth einen Paradigmenwechsel in der Theologie aus. https://www.br.de/mediathek/podcast/evangelische-perspektiven/der-theologe-karl-barth/1365100

Gibt es Gott? Ist unser Wille frei? Ist der Tod das Ende? Was ist Wahrheit? Fragen, die uns seit jeher beschäftigen und auf die auch die Naturwissenschaften keine befriedigende Antwort geben können. Geistreich und gewitzt gibt Ralf Frisch in  seinem Buch zeitgemäße Antworten auf immerwährende Fragen. Dass es vernünftig oder gar natürlich sein soll, nicht an Gott zu glauben, hält …

Am 10. Dezember 2018 jährt sich der Todestag Karl Barths zum fünfzigsten Mal. Seine Theologie gehört aber mitnichten der Vergangenheit an: Sie reicht weit über das 20. Jahrhundert hinaus. Barth wusste, dass Theologie mit den modernen Wissenschaften nicht konkurrieren kann. So setzte er an die Stelle verzweifelter Plausibilisierungsversuche in grosser Freiheit und Frechheit eine fiktionale Gegenerzählung. Diese Gegenerzählung ist zeitlos …

Die evangelische Kirche in Deutschland hat Substanz. Dennoch kehren ihr immer mehr Menschen den Rücken. Sagt ihnen die Kirche nichts mehr? Oder gehört es zum Schicksal der Reformation, dass Kirche und Glaube auseinanderdriften? Ralf Frisch ist davon überzeugt, dass die evangelische Kirche viele Menschen nicht mehr anspricht, weil sie in spiritueller und metaphysischer Hinsicht sprachlos geworden ist. Sie ist kein …

Eine unvorstellbar fortgeschrittene und weitgereiste nichtirdische Zivilisation besucht eines fernen Tages, lange nach dem Tod des letzten Homo sapiens, unseren blauen Planeten. Was wird unsere Besucher bei ihrer archäologischen Analyse der untergegangenen Spezies Mensch am meisten in Erstaunen versetzen? Dass wir in irdischer Hinsicht so viel und in kosmischer Hinsicht so wenig von uns hielten? Dass wir uns weder technologisch …

Was können Christen heute, also ziemlich genau fünfhundert Jahre nach der Reformation, glauben? Die Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch, indem es das Apostolische Glaubensbekenntnis vergegenwärtigt – allgemeinverständlich, inspirierend und mitunter sogar aufregend. Diese Auslegung des Glaubensbekenntnisses ist zugleich eine Auslegung unserer Gegenwart und eine Auseinandersetzung mit herrschenden naturwissenschaftlichen Welt- und Menschenbildern. Ralf Frisch vertritt die These, dass der …

Unter dem Vorzeichen des Umschlags einer kreuzestheologisch orientierten Theologie in eine kritische Ästhetik treten Philosophie, Kunst und Theologie in eine philosophische und kontextuelle Relektüre der Theologie Karl Barths. In der traditionellen Rezeption gilt diese als philosophiefeindlich und antikontextuell. Wird Barths Theologie der Krise vor dem Hintergrund der Kritischen Theorie Adornos gelesen, die sich als exemplarische Gestalt des philosophischen und ästhetischen …